Springe zum Inhalt

Nach dem 4:0 Erfolg in Wewer bot sich für die A-Junioren die Möglichkeit in die Meisterrunde einzuziehen. Hierzu war am Samstag ein Sieg gegen die JSG Husen/Altenautal erforderlich. Die Partie wurde um 15 Uhr im benachbarten Husen angepfiffen.
Wir erwischten den besseren Start und konnten uns mit der Zeit einige Chancen erarbeiten. Nachdem zunächst zwei Großchancen vergeben wurden, konnte Henri Beutell in der 36.Spielminute einen Fehler in der gegnerischen Hintermannschaft nutzen und den Ball überlegt zum 1:0 im Tor unterbringen.
Mit dieser knappen Führung im Rücken ging es für uns in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit sollte dazu genutzt werden, die Führung zu erhöhen um die wichtigen drei Punkte einzufahren. Dieses Ziel verfolgten wir eifrig und starteten torreich in den zweiten Abschnitt der Partie. Zunächst setzte sich Marco Halbig in der 51.Spielminute hervorragend gegen seinen Gegenspieler durch und überwindete den gegnerischen Torhüter um den Spielstand auf 2:0 zu erhöhen. Kurz darauf konnten die A-Jugendlichen die Führung weiter ausbauen. In der 56.Spielminute sorgte Marlon Steins mit einem wuchtigen Schuss aus spitzem Winkel für das 3:0. Im weiteren Verlauf der Partie konnte es der JSG Husen/Altenautal nicht gelingen den Spielstand zu verkürzen. Folgerichtig sorgte Stürmer Simon Bohlemann in der 74.Spielminute nach einem Konter für das 4:0 und somit für die Vorentscheidung.
Die Gastgeber gaben zwar noch nicht auf und konnten nach einem Eckball in der 82.Spielminute auf 4:1 verkürzen, die drei Punkte waren jedoch nicht in Gefahr.
Schlussendlich war es ein weiteres Mal Henri Beutell, der in der letzten Spielminute mit einem Kopfball zum 5:1 treffen und damit den Schlusspunkt setzen konnte.
Der wichtige Auswärtssieg besiegelte den Einzug in die Meisterrunde. Am nächsten Samstag bietet sich die Chance den Gruppensieg zu verbuchen, wenn um 14 Uhr in Lichtenau das Rückspiel gegen den Rivalen aus dem Altenautal angepfiffen wird.

JJ

Die Deutsche Glasfaser bietet bis zum 19.11.2018 die einmalige Chance für Lichtenau ein schnelles Glasfasernetz auszubauen.

Der VfL möchte sich aktiv stark machen, um den Glasfaser-Ausbau in Lichtenau zu unterstützen.
Darum bieten wie über unserer Homepage die Möglichkeit sich bei der Deutschen Glasfaser anzumelden.




Mit Ihrer Anmeldung über unsere Seite unterstützen Sie gleichzeitig den VfL Lichtenau.

Mit etwas Verspätung möchten WIR uns noch einmal bei allen Helfern, Kuchenspendern, den zahlreichen Zuschauern, bei dem Wettergott für das gute Läuferwetter und natürlich auch bei allen teilgenommenen Läufern (Teilnehmerrekord!!! - 322 Läufer + Teilnehmer/innen Bambinilauf) bedanken, die zum guten Gelingen des Klostermannlaufes beigetragen haben.

Über diesen Weg möchten wir uns auch noch einmal für die technischen Probleme während des Veranstaltungstages und die zwischenzeitlich falschen Ergebnisse auf unserer Homepage, die allerdings um 22 Uhr am Veranstaltungstag aktualisiert/ korrigiert waren,  entschuldigen.

 

Des Weiteren möchten wir hiermit an den anstehen Wildschütz-Klostermannmarkt erinnern, der am kommenden Wochenende Samstag, 06.10.2018 und Sonntag, 07.10.2018 stattfindet.

Wir wünschen gutes Wetter, zahlreiche Besucher und gutes Gelingen.

In Sommer 2019 fahren wir mit einer Jugendgruppe zu unserer Partnerstadt Pieniężno in Polen.

Vom 14. bis 23. Juli  2019 können 25 Kinder Mädchen und Jungen  im Alter von 12 bis 18 Jahren an der Jugendfahrt teilnehmen.

Geplant ist es, am Sonntagabend (14.07) in Lichtenau mit dem Bus abzufahren,
am Montag in Warschau, Hauptstadt Polens, anzukommen und dort mit einer Übernachtung im Hotel bis Dienstag zu bleiben (Stadtführung etc.). Von dort aus wollen wir dann weiter in unsere Partnerstadt Pieniężno. Unterkunft hier wird ebenfalls ein Hotel sein. Im Rahmen eines Programms, welches unsere Gastgeber zusammenstellen, werden wir dort bis Montag, den 22.07. bleiben und an diesem Tag (Tageszeit wird noch festgelegt) die Heimreise nach Lichtenau mit dem Bus antreten.

Der Preis für die Woche beträgt 175,00 € pro Kind.

Anmeldungen bitte bis zum 31.10.2018 an den Jugendobmann.

 

Liebe Eltern, wir Jugendvorstände würden uns freuen, wenn ihr uns mit euren Kindern unterstützen würdet.

 

 

Alexander Leifeld

Jugendobmann

Tel.: 0170/4775580

E-Mail: alexanderleifeld@web.de

Eine Woche nach dem Punktgewinn gegen die JSG Borchen reisten die A-Jugendlichen nach Neuenheerse, wo man es mit der JSG Neuenheerse-Herbram zu tun bekommen sollte. Bei zunächst trockenem Wetter war das Ziel von Beginn an klar : Man wollte 3 Punkte einfahren und somit die Tabellenspitze erobern. Wir erwischten den besseren Start und konnten den gegnerischen Keeper bereits in der Anfangsphase ausgiebig prüfen, schafften es dabei jedoch nicht den Ball im Tor unterzubringen. In der Folgezeit konnte es uns immer wieder gelingen gute Torchancen zu kreieren, vom Gegner kam hingegen recht wenig Offensivdrang. Nach 45 Minuten ertönte der Halbzeitpfiff, welcher beide Mannschaften torlos in die Kabinen schickte.
Das Wetter war mittlerweile regnerisch, die Lichtenauer A-Jugend jedoch weiterhin motiviert. Keine allzu schlechten Voraussetzungen für die zweite Hälfte. Das Chancenplus lag weiterhin auf unserer Seite und Henri Beutell konnte es sogar gelingen ein Tor zu erzielen, dieses wurde jedoch aufgrund eines vorangegangenen Foulspiels aberkannt. Daher dauerte es bis zur 58. Spielminute bis das erste reguläre Tor fiel. Dennis Amedick sorgte mit einem präzisen Schuss für den verdienten Führungstreffer. Daraufhin erarbeiteten wir uns weitere Chancen, verpassten es jedoch die Partie zu entscheiden. In der 80. Minute folgte dann nach einem langen Freistoß die Bestrafung. Der gegnerische Stürmer konnte den Ball nach einer Drehung im Tor versenken und die Partie somit ausgleichen. Die restlichen zehn Minuten boten keine nennenswerten Aktionen und so mussten wir uns mit einem Remis zufrieden geben.
Weiter geht's am nächsten Samstag um 14 Uhr, wenn die A-Jugend den TSV Wewer, dem man sich vor wenigen Wochen unglücklich im Kreispokal geschlagen geben musste, empfängt.

JJ

Topspiel in Lichtenau!

Heute 13.09.2018 empfängt unsere erste Mannschaft den SV Büren zum Topspiel. Man hofft nach der unglücklichen Niederlage gegen den SC Borchen wieder zurück in die Erfolgsspur zu finden. Der heutige Gegner SV Büren ist jedoch nicht zu unterschätzen, die Bürener sind mit 5 Siegen in die Saison gestartet. Kommt vorbei und unterstützt unser Team, damit der Anschluss an die Tabellenspitze weiter aufrecht erhalten werden kann.

Anstoß: 19:15 Uhr

Wenige Tage nach der bitteren Pokalniederlage beim TSV Wewer reiste unsere Truppe Richtung Leiberg, wo das erste Ligaspiel dieser Saison stattfinden sollte.
Trotz personeller Engpässe, wie zum Beispiel die Verletzung unseres Torwarts Lukas Schinke, waren wir bereit mit 3 Punkten in die Saison zu starten.
In einer sehr verhaltenen ersten Halbzeit konnten sich beide Mannschaften nur wenige Torchancen erarbeiten. Die FSV Bad Wünnenberg/Leiberg zeigte sich jedoch effektiver und konnte nach einer halben Stunde einen langen Ball über unsere Abwehr zum 1:0 Führungstreffer einschieben. Auf das Spiel hatte dies zunächst jedoch keine Auswirkung, sodass es mit diesem unglücklichen Zwischenstand in die Halbzeitpause ging.
Die Mannschaft war sich einig, dass aus der Partie wesentlich mehr rauszuholen war und konnte ihre Leistung nach Wiederanpfiff steigern. Wir nahmen das Spiel in die Hand und erarbeiteten uns Torchancen, ehe Außenverteidiger Timo Menke in der 56. Spielminute nach einem langen Ball von Yannik Zimmer für den verdienten Ausgleich sorgte. Als die Schwarz-Weißen sich sechs Minuten später einen Ball im Mittelfeld erarbeiten konnten, schaltete Henri Beutell blitzschnell und setzte mit einem eleganten Heber Yannik Zimmer in Szene, welcher den Angriff mit seinem Führungstreffer vollenden konnte.
Trotz der erfreulichen Führung versuchten wir die Konzentration hochzuhalten um den wichtigen Auswärtssieg einzufahren. In der Folgezeit konnten sich unsere Gegner dennoch Chancen erarbeiten und trafen dabei unter anderem den Querbalken. Doch auch wir verloren unsere Gefahr vor dem gegnerischen Tor nicht und so war es wieder Timo Menke, der den Ball nach einem Eckball mit seiner Brust im Tor unterbringen konnte. Nun galt es die komfortable Führung zu verteidigen und möglicherweise durch einen weiteren Treffer für die Entscheidung zu sorgen. Dies gelang uns dann auch als Henri Beutell in der Nachspielzeit den Schlusspunkt setzte. Nach seinem Treffer zum 4:1 stand unserem Dreier nichts mehr im Wege.
Am Ende stand der erhoffte Sieg zum Saisonstart fest und man darf gespannt sein ob am nächsten Freitag vor heimischer Kulisse gegen die JSG Borchen ein weiterer Sieg eingefahren werden kann.